Ho Chi Minh City (Saigon) – die pulsierende Stadt im Süden

Ho Chi Minh City nachts mit Blick auf Bitexco Tower

Bitexco Tower in Ho Chi Minh City, VietnamDie pulsierende Stadt

Ho Chi Minh City bzw. Saigon

Ho Chi Minh City (auch als Saigon oder HCMC bekannt) ist die grösste Stadt in Vietnam mit ca. 7 Millionen Einwohnern. Bis 1975 war sie als Sai Gon (Saigon) Hauptstadt der Republik Vietnam. Sie liegt im Südosten des Landes.

Ho Chi Minh City macht einen auf den ersten Blick, beim ersten Kontakt atemlos. Es gibt Unmengen von Motorrad- und Mopedfahrern. Sehr viele Menschen auf wenig Fläche und eine heftige Geruchs-, Geschmacks- und Geräuschkulisse.

Ho Chi Minh City hat sich uns erst auf den 2. Blick erschlossen. Am Anfang waren wir erschlagen von dieser Stadt. Die Hitze, die vielen, vielen Menschen, das ständige Gehupe und Geknattere der Mopeds waren erst einmal zuviel für uns.

Wir sind sogar regelrecht geflohen aus der Stadt, dadurch haben wir das kleine Highlight Vung Tau entdeckt. Trotzdem haben wir (notgedrungen, weil der Flug nach Phu Quoc bereits gebucht war) Silvester in Saigon verbracht. Irre, welche Menge an Menschen auf einer kleinen Fläche Platz hat – und das nicht etwas zu Fuss, sondern auf dem Moped. Um Mitternacht sitzen dann alle auf ihren Mopeds und drehen ihre Runden. Wir haben uns dann eine Flasche Bia Saigon gekauft und sind auf unser Hotelzimmer. Das war dann sehr witzig, weil wir nun von oben (und aus sicherer Entfernung) das Treiben beobachten konnten.


Hauptsehenswürdigkeiten

  • Reunification Palace: Der Reunification Palace ist ein kommunistischer Plattenbau, sehr imposant mit riesigen Zimmern und Gängen und auch nicht wirklich schön. Doch durchaus sehenswert, da man viel über die Geschichte Vietnams erfährt.
  • War Museum: Der Krieg mit Amerika hat Vietnam sicherlich sehr geprägt – er wird hier auch nicht Vietnamkrieg, sondern Amerikanischer Krieg genannt. Aus diesem Grund ist es als Tourist fast schon ein Muss-Programm, das War Museum zu besuchen, um einige Hintergründe besser zu verstehen. Der Besuch war sehr bedrückend und mir sind einige Mal die Tränen über die Wangen gelaufen. Es ist schrecklich, diese unglaubliche Zerstörung der Natur zu sehen und von den Schicksalen der Menschen zu lesen und ihre Verstümmelungen und Verkrüppelungen zu sehen.
  • Ben Thanh Market: Ein überschaubarer Markt auf dem man alles und nichts bekommt, von Essen über Deko-Artikel und alle Arten von Souvenirs bis zu Klamotten und Schuhen.
  • China Town (Cholon, im District 5): Schönes Marktgebäude mit interessanter Architektur. Allerdings werden die Waren nur in grosser Menge verkauft, es gibt viele enge Gassen und Verkaufsstände, an denen es einfach alles gibt. In Chinatown gibt ausserdem einige sehenswerte Tempel und Pagoden.
  • Das Hauptpostamt
  • Die Kathedrale Notre Dame
  • Backpackerviertel (Disctrict 1)
  • Bitexco Tower

Sehenswürdigkeiten in der Umgebung

  • Die Tunnel von Cu Chi: Das unterirdische Tunnellabyrinth ist riesengross, nur einige Teile davon können besichtigt werden. Es ist unvorstellbar, dass sich die Partisanen während des Vietnamkriegs lange Jahre darin versteckt hielten.

Das musst du unbedingt erleben

  • Durch die vielen schönen Parks und Grünanlagen bummeln. In diesen grünen Oasen gibt es viele Sportmöglichkeiten (Fitness-Geräte, schöne Wege zum joggen, Plätze für Ballspiele), die von den Vietnamesen und auch von einigen Touristen sehr rege genutzt werden. Am schönsten ist es frühmorgens, wenn die Luft noch frischer ist oder in den Abendstunden, wenn es ein klitzekleines bisschen weniger heiss ist.
  • Wenn du vegetarisches Essen magst: Unbedingt essen gehen im hum Vegetarian Cafe and Restaurant. Wir waren mehrmals dort, weil es eine kleine Oase im lärmigen Saigon ist und das Essen superlecker schmeckt.
  • Auf den Roof Top Bars die tolle Aussicht auf das bunte Lichtermeer geniessen, ein frisches Lüftchen auf der Haut spüren und einfach weg vom Lärm dieser riesigen Stadt zu sein.

Tipps für Roof Top Bars

Chill, Le Lai 76, AB Tower, 28. Stock oder
Shri, Center Tower, Nguyen Thi Minh Kai 72, 23. Stock
Hier jedoch am besten nochmals einen Blick in Tripadvisor werfen oder im Hotel nachfragen. Die angesagtesten Roof Top Bars ändern sich ja auch gerne mal.


Hotel finden in Ho Chi Minh City *

Booking.com


Klima

Das Klima ist schwül und tropisch mit einer sehr hohen Luftfeuchtigkeit.

Die Regenzeit ist von Mai bis November. Von Dezember bis April sind die trockensten und kühlsten Monate, wobei kühl für unsere europäischen Verhältnisse immer noch heiss bedeutet.


Fotoinspirationen aus Ho Chi Minh City / Saigon

Weitere Fotos findest du hier.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen